Të gjallët dhe të vdekurit e një fëmijërie

Arif Demolli

Verlag: Rilindja

Kosovo
Albanisch
Belletristik
1993

In der abgeschlossenen Welt des Dorfes Murrizaja im östlichen Kosova leben die Toten gleichberechtigt zwischen den Lebenden. Die Kindheit des Erzählers in den 1950er-Jahren ist geprägt vom Volksglauben an Hexen und Vampire, von Tradition, Armut und ländlicher Idylle, von verträumten Stunden beim Ziegenhüten und seltsamen, rätselhaften oder erschreckenden Erlebnissen. Vom Dorfleben in Murrizaja zeugen heute nur noch ein paar verlassene Hausruinen und die umgesunkenen Grabsteine auf dem Friedhof der Derwische. Poetisch, humorvoll und warmherzig erzählt Arif Demolli von einer versunkenen Welt.

Të gjallët dhe të vdekurit e një fëmijërie von Arif Demolli ist in deutscher Übersetzung von Basil Schader unter dem Titel Es war ein Dorf in Kosova. Die Lebenden und die Toten meiner Kindheit beim Verlag Waldgut, Frauenfeld erschienen.

Übersetzungen unterstützt von Traduki


  • Es war ein Dorf in Kosova. Die Lebenden und die Toten meiner Kindheit

    Verlag:  Waldgut Verlag
    Übersetzer*in:  Basil Schader
    Land:  Schweiz
    Sprache:  Deutsch
    Auszug anzeigen