Punk is dead

Tomaž Kosmač

Verlag: Beletrina

Slowenien
Slowenisch
Belletristik
2008

Die Erzählungen des Bandes Punk is dead sind in einer direkten, unverhüllten Sprache geschrieben. Sie berichten von den alkoholgetränkten alltäglichen Erlebnissen des Erzählers und seiner Kumpanen. Diese befinden sich an den Rändern der slowenischen Gesellschaft und führen ein Leben, dessen Motive oft nur sie selbst erklären können. Sie sind Outsider und Verlierer. Doch Kosmač zeigt ihre kleinen Dramen mit einer solchen menschlichen Nähe und einem solchen Einfühlungsvermögen, dass beim Leser starke Empathie für sie hervorgerufen wird. Der Erzählungsband ist gespickt von tragikomischen Situationen sowie frischen und auch kruden Schilderungen und von einer sehr untypischen Schönheit. Und alle diese Elemente stellen einmal mehr die etablierten gesellschaftlichen Normen in Frage.

Übersetzungen unterstützt von Traduki


  • Punk is dead

    Verlag:  Goten, Skopje
    Übersetzer*in:  Darko Spasov
    Land:  Nordmazedonien
    Sprache:  Mazedonisch