Die Schlafwandler

Hermann Broch

Verlag: Suhrkamp

Österreich
Deutsch
Belletristik

Broch schrieb seine Trilogie Die Schlafwandler in den Jahren zwischen 1928 und 1932. Die Epoche Wilhelms II. zwischen 1888 und 1918 wird in den drei Romanen querschnitthaft geschildert und analysiert, wobei nicht nur die Realistik der Darstellung, sondern auch die subtile psychologische Schilderung besticht. In einem von Broch als “erweiterten Naturalismus” bezeichneten Verfahren werden die rationalen und irrationalen Ebenen psychischen Erlebens in ihrem Ineinander nachgezeichnet und exemplarisch an Vertretern der verschiedenen Gesellschaftsschichten des Wilhelminismus verdeutlicht.

Übersetzungen unterstützt von Traduki


  • Сомнамбулите

    Verlag:  Altera, Sofia
    Übersetzer*in:  Ljubomir Iliev
    Land:  Bulgarien
    Sprache:  Bulgarisch